In dem rechten Diagramm ist die durch den Korrektor verursachte Reduzierung der Brennweite in Abhängigkeit des Abstandes CCD Chip - Korrektor dargestellt.

Den 0.5x Faktor erreicht man mit einem Abstand von etwa 62mm (+-1mm).

Laut Hersteller eignet sich der Korrektor für kleinere Chips mit einer Diagonale von Max. 17,5mm (Atik 314/414 Diagonale = 11mm).

 

Für die Bestimmung der Brennweitenänderung an einem C8 wurden Aufnahmen von Epsilon Lyrae (Abstand 207") mit unterschiedlichen T-Zwischenringen gemacht. Die Ringe wurden so ausgewählt, dass der Gesamtabstand CCD Chip - Korrektor zwischen 47mm und 66mm variierte. 

 

Der Abbildungsmaßstab in Bogensekunden pro Pixel kann man berechnen:  

 

  • Pixelgröße = 0,00645 mm
  • A - Auflösung ergibt sich aus dem Abstand der Epsilon Lyr Komponenten (207") und dem gemessenen Abstand in Pixel aus der CCD-Aufnahme (hier 163 Pixel). Das ergibt eine Auflösung von 1,27"/Pixel
  • 206265 (180*3600/pi) ist die Umrechnung von Radiant in Winkelsekunden
  • Die ermittelte Brennweite beträgt in dem Fall (42mm T-Ring; Gesamtabstand CCD-Korrektor = 59mm) 1048mm (f/5,16)

Externe Links